Willkommen News Wissenswertes Vereine Wirtschaft Ortsleben Spaziergang Kontakt Impressum \".\"


News vom 11.12.2007

Verkehr: Kurze Information zur Rübenkampagne

Sehr geehrter Besucher,

heute erreichten uns interessante Informationen, die wir Ihnen hiermit in Kurzform mitteilen möchten:
  • 1,2 Mio Tonnen Rüben werden in der Kampagne 2007 ins Zuckerwerk Clauen verbracht,

  • 26% davon werden über Soßmar transportiert,

  • 13% des gesamten Rübenverkehrs entfallen somit rein rechnerisch auf die Jägerstraße und somit auch die Bushaltestelle, da sich der Transport in Soßmar in zwei Wege aufteilt - nämlich Anfahrts- und Abfahrtsweg,

  • 17,6% der gesamten Lieferung wird nachts angefahren.


  • Das Zuckerwerk Clauen unternimmt seit Jahren immense Anstrengungen um die Anlieferung möglichst störungsfrei für die Bewohner der umliegenden Ortschaften abzuwickeln.
    Hier nur wenige Beispiele:
  • Fahrsicherheitstrainings für Landwirte und Fahrer beim ADAC-Sicherheitszentrum in Hannover,

  • Informationsveranstaltungen für Landwirte und Fahrer zur Lärmreduzierung,

  • Reduzierung der Anzahl der Fahrten durch vorherige Reinigung der Rüben auf dem Feld (ca. 10% der Masse besteht nämlich aus Erde, Steinen, Grünzeug, etc., das entspricht ca. 288 Fahrten, die in der Kampagne 2008/2009 reduziert werden könnten) !


  • Seit Jahren arbeiten die Verantwortlichen daran, die Transporte von den Schleppern runter und auf die sehr viel leiseren LKW zu bekommen. Das dies so ist, bestätigen viele Betroffene (Landwirte als auch Anwohner), denn trotz gestiegenen Anlieferverkehr läuft es sehr viel ruhiger ab.
    Die weit verbreiteten Ängste der Anwohner im Vorfeld der Kampagne schlugen bei den meisten in schiere Bewunderung um - das muss auch einfach einmal erwähnt werden.

    Die aktuelle Rübenkampagne 2007 dauert 112 Tage und geht somit am 04.01.2008 zu Ende.

    Natürlich wurde und wird der gesamte Anlieferverkehr nicht weniger, sodass die "Störungen" subjektiv zunehmen. Und das hat auch gute Gründe:
    Das Werk in Groß Munzel wurde bereits in 2006 geschlossen, das Werk in Güstrow und ein Werk in Ungarn wird voraussichtlich in 2008 geschlossen werden.
    In Clauen werden dagegen 2,5 Mio € investiert !!!
    Wenn die Angaben auf der WEB-Seite von Nordzucker stimmen, gibt es hier nur noch drei Werke und Clauen ist das Kleinste und liegt zudem in der Mitte !

    Dies war es in aller Kürze - wir hoffen auch weiterhin auf so positive Informationen aus unserer Ortschaft bzw. FÜR unsere Ortschaft...

    Viele Grüße,
    Ihr Hansjoerg G. Henker...
    (hhe)



    Reden Sie mit : Stecken Sie Ihre Rübe doch auch mal ... in unsere Klönschnackecke...

    Copyright (c) 2007..2017 by sossmar.de
    Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren ist unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder einer späteren Version (veröffentlicht von der Free Software Foundation) erlaubt. Es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen Umschlagtext und keinen hinteren Umschlagtext.
    Eine Kopie des Lizenztextes ist unter dem Titel "GNU Free Documentation License" enthalten.
    ...
    Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts.
    A copy of the license is included in the section entitled "GNU Free Documentation License".

     
    Zurück

    Sie befinden sich: sossmar.de/News/54.html
    Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande
    Johann Wolfgang von Goethe - deutscher Dichter (1749 - 1832)
    26.03.2017 09:25:19
    3.268/1.761.782
     ?

    Blog Linktausch Rank

    Ranking-Hits
    Beitrag zu del.icio.us hinzufügen Beitrag zu Mister Wong hinzufügen Beitrag zu digg.com hinzufügen Beitrag zu Google Bookmarks hinzufügen

    Wettervorhersage
    Terminkalender
    keine Termine!
    Werbung
    Social BC
     

    wiki

    powered 2017 by A-Z Consulting & Development - Hansjoerg G. Henker